Gemeinde Frittlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

16°C

Seiteninhalt

Wechsel in der Vorstandschaft und in der Geschäftsführung der N!Region 5G

Turnusgemäß wechselt die Vorstandschaft in der Nachhaltigkeitsregion 5G, der Gemeinden Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen, jährlich von einer Gemeinde zur anderen. Durch den Amtsantritt des neuen Frittlinger Bürgermeisters Dominic Butz hat sich der Wechsel der Vorstandschaft von Bürgermeister Rudolf Wuhrer, Denkingen zu Dominic Butz, Frittlingen etwas verzögert. Nun wurde dieser Wechsel offiziell mit der Übergabe des Wandteppichs mit den Ortswappen der fünf Gemeinden der N!Region 5G vollzogen.

Dieser Wandteppich wurde von den Denkinger Filzerinnen anlässlich des 1. Markts der Möglichkeiten zum Startschuss der gemeinsamen Nachhaltigkeitsregion am 26. Juni 2015 gefilzt und wandert seither jährlich in die Gemeinde, deren Bürgermeister gerade die Vorstandschaft übernommen hat.

Auch in der Geschäftsführung hat sich auf 1. April 2018 ein Wechsel vollzogen. Detlef Carstensen, seit 01. Oktober 2015 Geschäftsführer der N!Region 5G hat sich nunmehr in den Ruhestand verabschiedet. Neuer Geschäftsführer ist der Denkinger Hauptamtsleiter Frank Nann.

Detlef Carstensen ist ein Mann der ersten Stunde der Nachhaltigkeitsregion. Gerade die Aufbauarbeit hat viel Zeit und Energie gekostet, die er mit großem Engagement und Herzblut aufgebracht hat. Neben dem organisatorischen Aufbau und der finanziellen Abwicklung fallen unter seine Amtszeit beispielsweise die Erstellung des gemeinsamen Nachhaltigkeitsberichts, Klimaschutzbericht, Mitfahrbänkle, Jugendgerechte Kommune oder das Projekt Spurwechsel. Bürgermeister Rudolf Wuhrer verabschiedete Detlef Carstensen mit einem Geschenkkorb mit Produkten aus den fünf Nachhaltigkeitsgemeinden und dankte ihm für seine zuverlässige und gewissenhafte Arbeit. Ebenfalls bedankte er sich im Namen der Bürgermeisterkollegen bei Raimund Bader, welcher sich in der bürgermeisterlosen Zeit in Frittlingen, engagiert und mit vielen Ideen in diese N!Region eingebracht hat.

Übergabe Wandteppich im Frittlinger Rathaus: v.links.: Bürgermeister Rudolf Wuhrer, Denkingen; Hauptamtsleiter Hans-Georg Maier, Frittlingen; Bürgermeister Ralf Fahrländer, Aldingen; bisheriger Geschäftsführer Detlef Carstensen; neuer Geschäftsführer Hauptamtsleiter Frank Nann, Denkingen; Bürgermeister Dominic Butz, Frittlingen; Bürgermeister Thomas Albrecht, Wellendingen; Bürgermeister Ralf Ulbrich, Deißlingen; Marc Krasser, Gemeindeverwaltung Aldingen.
Wechsel in der Vorstandschaft und Geschäftsführung:
v.links: neuer Vorsitzender Bürgermeister Dominic Butz, Frittlingen; bisheriger Geschäftsführer Detlef Carstensen, Deißlingen; Bürgermeisterstellvertreter Raimund Bader, Frittlingen; neuer Geschäftsführer Hauptamtsleiter Frank Nann, Denkingen; bisheriger Vorsitzender Bürgermeister Rudolf Wuhrer, Denkingen.

Die Nachhaltigkeitsregion 5G spart gemeinsam Energie

Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, Energieagentur Landkreis Tuttlingen und Nachhaltigkeitsregion 5G machen im Rahmen einer Kooperation gemeinsame Sache.

weiter zur Presseinformation!

Nachhaltigkeitsregion stellt ihren Bericht vor

Gemeinsamer Nachhaltigkeitsbericht der N!-Region FÜNF G

Vor zwei Jahren haben sich die fünf Gemeinden Aldingen, Deißlingen, Denkingen, Frittlingen und Wellendingen zur Nachhaltigkeitsregion FÜNF G zusammengeschlossen. Kleinere Gemeinden sind von ihrer Verwaltungsstruktur her alleine oftmals nicht schlagkräftig genug, um bestimmte nachhaltige Projekte durchzuführen. Durch den Zusammenschluss zu einer Nachhaltigkeitsregion können nun größere Projekte zum Beispiel in den Bereichen Klimaschutz, Energie, Mobilität, Ökologie und zur Bewältigung des demographischen Wandels gemeinsam durchgeführt werden.

Zur Bestandsaufnahme der Stärken und Schwächen im Bereich der Nachhaltigkeit wurden in allen fünf Gemeinden Nachhaltigkeitsberichte erstellt. Auf dieser Basis entstand unter Mitwirkung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen (HfWU) ein gemeinsamer Nachhaltigkeitsbericht für die Region FÜNF G. Fragestellungen, die sich für alle Gemeinden gleichermaßen ergeben, sind: Wie kann es gelingen, junge Menschen in der Region zu halten und eine höhere Identifikation mit der jeweiligen Gemeinde zu schaffen? Wie wird eine Kommune "jugendgerechter"? Wodurch kann die Mobilität von Senioren gewährleistet werden? Welche Projekte können im Bereichen Klimaschutz und Energiewende angestoßen werden? Wie ist der Stand der Ökologie in der Region und welche Maßnahmen und Projekte können weitere Verbesserungen bringen?

Hier der Nachhaltigkeitsbericht der N!-Region FÜNF G mit Maßnahmenkonzept

Nachhaltigkeitsbericht der Gemeinde Frittlingen

Hier der Nachhaltigkeitsbericht der Gemeinde Frittlingen

Maßnahmenliste

Maßnahmenliste, die von den Gemeinderäten der N-Region FÜNF G verabschiedet wurde.