Gemeinde Frittlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

0°C

Seiteninhalt

Die Artikel in der Übersicht

Volkstrauertag am 19. November 2017

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Volkstrauertag gedenken wir der Opfer von Gewalt und Krieg, Kinder, Frauen und Männer aller Völker. Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren. Wir gedenken derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.

Das Gedenken an die Toten ist für uns auch Mahnung, aus der Vergangenheit Schlüsse für die Gegenwart zu ziehen und danach zu handeln. Wann immer und wo immer wir heute helfen können, Blutvergießen zu beenden und Not zu lindern, wenn wir einen Beitrag leisten können, Versöhnungsprozesse voranzutreiben, wenn wir helfen können, Menschen vor Gewalt und Terror zu schützen, dann müssen wir es tun. Der Volkstrauertag ist ein Tag der Erinnerung und der Besinnung: der Erinnerung an Krieg und Gewalt und des Gedenkens an die Toten. Wir verneigen uns in Trauer vor ihnen und bleiben ihnen verbunden in der dauerhaften Verpflichtung für Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschlichkeit einzutreten.

Zur Gedenkfeier - die am Sonntag nach dem Gottesdienst (Beginn um 10.15 Uhr) in der Kirche stattfindet - sind Sie, liebe Einwohnerinnen und Einwohner von Frittlingen recht herzlich eingeladen.

Vorgesehener Ablauf:
Musikstück        Musikverein
Ansprache         Dr. Ulrich Fiedler
Gesangstück     Gesangverein
Gebet                 Pastoralreferent Berner
Gesangstück     Gesangverein
Musikstück        Musikverein

Raimund Bader
Stv. Bürgermeister