Gemeinde Frittlingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

19°C

Seiteninhalt

Ermittlung der Bodenrichtwerte zum 31.12.2016

Ermittlung der Bodenrichtwerte zum 31.12.2016
Der Gutachterausschuss der Gemeinde Frittlingen hat am 17.07.2017 gem. § 196 Baugesetzbuch (BauGB) i. V. m. § 12 der Gutachterausschussverordnung die Bodenrichtwerte für Grundstückspreise für die Jahre 2015 und 2016 ermittelt. Grundlage waren die in diesem Zeitraum bei der Gemeinde eingegangenen Kaufverträge. Die Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für Grundstücke eines Gebietes, für das im Wesentli-chen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Die Richtwerte entsprechen deshalb nicht ohne wei-teres dem Verkehrswert eins speziellen Grundstücks, da Grundstücksgestaltung, Lage, Bebauungsmöglichkeit und Erschließungszustand auch innerhalb einer Richtwertzone unterschiedlich sein können. Der Verkehrswert kann daher vom Bodenrichtwert abweichen.
Die Bodenrichtwerte geben gewisse Anhaltspunkte für den Grundstücksverkehr, sind aber keinesfalls bin-dend. Die ermittelten Bodenrichtwerte werden hiermit gem. § 12 Abs. 3 GutachterausschussVO ortsüblich bekannt gegeben.

Wohnbauflächen
79,00 €uro/qm baureifes Land (erschließungsbeitragsfrei)

Gewerbebauflächen
40,00 €uro/qm baureifes Land (erschließungsbeitragsfrei)

Rohbauland Wohnbau- und Gewerbeflächen
16,00 €uro/qm

landwirtschaftliche Flächen (Acker- / Wiesenflächen)
1,20 €uro/qm

Frittlingen, 27.07.2016
Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Informationen

Erläuterung Bodenrichtwerte

Die Bodenrichtwerte werden - wie vom Gesetz bestimmt, aus den Kaufpreisen unbebauter Grundstücke abgeleitet und sind durchschnittliche Lagewerte.

In bebauten Gebieten wurden die Bodenrichtwerte mit dem Wert ermittelt, der sich ergeben würde, wenn die Grundstücke unbebaut wären.

Die Erschließungskosten sind im Richtwert enthalten.